Fachkundenachweis Honig

Der Kreisimkerverband Rhein-Erft-Kreis veranstaltet auch in 2018 wieder eine Schulung zur Erlangung des Fachkundenachweises Honig.

Termin:     17. Februar 2018
Ort:              Vereinsheim des Gartenvereines
                      Ottostraße, 50389 Wesseling  (siehe Foto am Ende)
Referent:  Patricia Beinert
Beginn:      09:00 Uhr
Ende:          vorraussichtlich 16:30 Uhr (dazwischen Mittagspause)

Anmeldung per E-Mail mit Name, Anschrift und Tel. Nr.  (für Teilnahmebescheinigung, Benachrichtigung im Falle einer Änderung)
bis 23. Januar 2017 bitte hier ⇒.
Dabei bitte nach der Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr fragen.

Teilnahmegebühr:  30,00  inkl. Bewirtung

In der Schulung werden die „Qualitätsanforderungen für Deutschen Honig gemäß den Warenzeichenbestimmungen des Deutschen Imkerbundes e. V.“ vermittelt. Mit dem Fachkundenachweis für Honig kann man seinen Honig im DIB-Glas vermarkten.
Auch wird die gute imkerliche Praxis bei der Ernte und die anschließende Verarbeitung des Honigs bis ins Glas hinein behandelt.
Honig- ,Hygiene- und DIB-Verordnung, sowie weitere rechtlichen Grundlagen und viel wissenswertes rund um Honig.( z B. Eichgesetz, Lebensmittel-und Bedarfsgegenstände Gesetz) werden vermittelt.

Zertifikat: Nach der Teilnahme am Lehrgang und einer erfolgreichen Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat. Dieser Fachkundenachweis berechtigt zur Führung der Warenzeichen des D.I.B., d.h. die Gewährverschlüsse können von Mitgliedern bestellt und auf dem Glas des D.I.B. verwendet werden

27. APISTICUS-TAG in Münster

Am 10./11. Februar 2018 dreht sich in der Speicherstadt in Münster zwei Tage lang wieder alles um die Imkerei.

+ Vorträge
+ Praxisworkshops
+ riesige Imkerfachhandelverkaufsausstellung
+ Schlemmer Meile
+ große Tombola
+ Kinderbetreuung

Eine Fahrt / ein Wochenende auf dem APISTICUS-TAG lohnt auf jeden Fall !!!

Bis zum 31.10.2017 noch reduzierte Eintrittskarten im Vorverkauf !

Alle Infos findet ihr auf dieser Webseite: APISTICUS-TAG in Münster

und hier den Flyer.

Seminar zur fachgerechten Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Wespen- und Hornissenvölkern

Dies ist eine gemeinsame, kostenlose Veranstaltung des NABU Oberberg,
dem Imkerverband Rheinland e.V. und dem Bienenzuchtverein Bechen.

Termin: Samstag, 28. Oktober 2017, 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
Schulungsort: Cafe-Restaurant-Gästehaus Hembach, Dorfstrasse 2 – 4, 51688 Wipperfürth-Wipperfeld


– Erfahren Sie mehr über das spannende Leben und das ökologische Wirken
unserer heimischen Wespenarten, mit Tipps für die Beratungstätigkeit
– Praktische Bestimmungsübungen zur Arterkennung von Wespen und deren
Nestern
– Detailinformationen zur fachgerechten Umsiedlung unter Berücksichtigung
artspezifischer Anforderungen anhand von Fallbeispielen


Alle Infos findest du hier:

2017-10-28_Seminar-Wespen-und-Hornissenumsiedlung

29.Mayener Vortragsreihe

Kontakte Wissenschaft und Praxis

Samstag, 30. September 2017 – 9.30 Uhr
Bürgerhaus Kottenheim bei Mayen


Tobias Billich
Imkerei-im-Liesertal, anerkannter AGT-Prüfbetrieb, Wittlich
Varroatoleranzzucht und Varroabehandlung nach Schadschwellen
Lea Kretschmer
Universität Hohenheim
Propolis: Bernstein der Bienen
Oft ist es für den Imker eine Last, die klebrige Masse von den Beuten zu entfernen. Dennoch ist die Propolis mit Ihren vielen
Inhaltsstoffen ein Produkt das für jedes Bienenvolk und dessen Gesundheit von großer Bedeutung ist. Wie und warum die Bienen
sammeln und wie der Imker die Masse weiterverarbeiten kann werden Sie im Vortrag erfahren.


Dr. Stefan Härtel
Universität Würzburg
“Neues von der Bienenuhr:
Honigbienen wissen nicht nur wie spät es ist – sie können auch messen wie die Zeit vergeht”
“Die räumliche und zeitliche Variation in der Verfügbarkeit von Nahrungsquellen ist eine große Herausforderung für
Bienen. Zur Orientierung und um unnötige Wege und Gefahren zu vermeiden können Sammlerinnen lernen Ort und Tageszeit an
denen eine spezifische Nahrungsquelle erreichbar ist miteinander zu verknüpfen. Im Vortrag wird gezeigt, dass Bienen unabhängig
von der Tageszeit, Futterquellen mit flexibler aber vorhersehbarer Verfügbarkeit auch anhand der Messung von Zeitintervallen
finden und effektiv ausbeuten können. Die Wahrnehmung und Erinnerung an zwischen Ereignissen liegende Zeitabschnitte ermöglicht
es den Bienen ein hocheffizientes Sammelverhalten unter tagesvariablen oder sich schnell verändernden Umweltbedingungen
zu bewahren. Die Fähigkeit sich während der Futtersuche über Zeitintervalle in Raum und Zeit zu orientieren ist bisher
nur von Wirbeltieren bekannt.”


Gerald Wolters
Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen
Praxis der Aufzucht und Inselbeschickung hochwertiger Königinnen


Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen
2017: Wieder ein Bienenjahr wie kein anderes
(Kurzvortrag)


Alle Infos sind hier zusammengefasst:

2017-09-30_Mayener Vortragsreihe

Am 02.07.2017 ist Tag der offenen Tür im Fachzentrum für Bienen und Imkerei in Mayen

Tag der offenen Tür am Sonntag, 02. Juli 2017

Am Sonntag den 02. Juli 2017 findet von 10:00 bis 16:00 Uhr bei uns, im Fachzentrum für Bienen und Imkerei, wieder der Tag der offenen Tür statt.

Hier erfahren Sie alles über:

  • Bienenhaltung und Imkerei
  • Bienenvölker und ihre Königinnen
  • Honig und Wachs
  • Gestaltung von Bienengärten
  • und vieles mehr…

2017-07-02_Plakat Tag der offen Tür FBI Mayen

Weitere Infos unter www.bienenkunde.rlp.de

 

Honiglehrgang mit D.I.B. – Fachkundenachweis

04.03.2017 von 09.00 bis 16.00 Uhr im Umweltzentrum im Friesheimer Busch.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00€ inklusive kleinem Imbiss / Snack.
(Anmeldung erforderlich bei Andrea Schmidt)!!!
Die Teilnahmegebühr ist im Voraus bis zum 31.01.2017 auf das Konto des Imkerverein Erftstadt zu überweisen.

In dem Lehrgang werden die „Qualitätsanforderungen für Deutschen Honig gemäß den Warenzeichenbestimmungen des Deutschen Imkerbundes e. V.“ vermittelt. Er schließt mit einer Prüfung ab. Es wird damit der Fachkundenachweis für Honig erbracht.

Zertifikat: Nach der Teilnahme am Lehrgang und einer erfolgreichen Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat des D.I.B.. Dieser Fachkundenachweis berechtigt zur Führung der Warenzeichen des D.I.B., d.h. die D.I.B.-Gewährverschlüsse können von Mitgliedern bestellt und auf dem Glas des D.I.B. verwendet werden.

Einladung zum Vortrag

Der Kreisimkerverband Rhein-Erft lädt ein zum Vortrag.
„Pollenversorgung des Bienenvolkes, ein wichtiger Baustein für die Bienengesundheit“

Vortragender: Dr. Werner von der Ohe

Am 13. November 2016 im Pfarrzentrum St. Kunibert,Gymnicher Hauptstraße 1, 50374 Erftstadt – Gymnich
Beginn:14:00 Uhr; Einlass 13:00 Uhr;

Der Vortrag ist kostenlos.
Gäste sind natürlich gerne willkommen.

Dr. Werner von der Ohe ist ein deutscher Biologe und Bienenkundler. Seit 2004 leitet er das Institut für Bienenkunde Celle. Zudem ist er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Institute für Bienenforschung. (Quelle: Wikipedia)

1. Siebengebirgs-Imkertag

Königswinter-Kloster Heisterbach, Augustinussaal

Sonntag, 17. April 2016, 11 – 17 Uhr

Programm:

  • Prof. Dr. Jürgen Tautz: Die natürlichen Wege der Honigbiene zu ihrer Gesunderhaltung
  • Johann van den Bongard, Imkermeister: In Dadantbeuten naturnah imkern
  • Ruth Tauchert, Zeichnungen „Apis-mellifera“ – Mischtechnik
  • Film des Fachzentrums Bienen und Imkerei – Mayen
  • Infostände, Besichtigung des Klostergeländes