Fachkundenachweis Honig

Der Kreisimkerverband Rhein-Erft-Kreis veranstaltet auch in 2018 wieder eine Schulung zur Erlangung des Fachkundenachweises Honig.

Termin:     17. Februar 2018
Ort:              Vereinsheim des Gartenvereines
                      Ottostraße, 50389 Wesseling  (siehe Foto am Ende)
Referent:  Patricia Beinert
Beginn:      09:00 Uhr
Ende:          vorraussichtlich 16:30 Uhr (dazwischen Mittagspause)

Anmeldung per E-Mail mit Name, Anschrift und Tel. Nr.  (für Teilnahmebescheinigung, Benachrichtigung im Falle einer Änderung)
bis 23. Januar 2017 bitte hier ⇒.
Dabei bitte nach der Bankverbindung für die Überweisung der Teilnahmegebühr fragen.

Teilnahmegebühr:  30,00  inkl. Bewirtung

In der Schulung werden die „Qualitätsanforderungen für Deutschen Honig gemäß den Warenzeichenbestimmungen des Deutschen Imkerbundes e. V.“ vermittelt. Mit dem Fachkundenachweis für Honig kann man seinen Honig im DIB-Glas vermarkten.
Auch wird die gute imkerliche Praxis bei der Ernte und die anschließende Verarbeitung des Honigs bis ins Glas hinein behandelt.
Honig- ,Hygiene- und DIB-Verordnung, sowie weitere rechtlichen Grundlagen und viel wissenswertes rund um Honig.( z B. Eichgesetz, Lebensmittel-und Bedarfsgegenstände Gesetz) werden vermittelt.

Zertifikat: Nach der Teilnahme am Lehrgang und einer erfolgreichen Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat. Dieser Fachkundenachweis berechtigt zur Führung der Warenzeichen des D.I.B., d.h. die Gewährverschlüsse können von Mitgliedern bestellt und auf dem Glas des D.I.B. verwendet werden

Forum im internen Bereich

Auf vielfachen Wunsch wurde jetzt im INTERNEN BEREICH ein FORUM eingerichtet, dort können sich alle angemeldeten Mitglieder nach Herzenslust austauschen.

Bitte teilt mir Themen-Wünsche mit, dann stelle ich eine diesbezügliche Kategorie ein.
Derzeit bereits eingerichtet ist:

+ Biete und Suche
+ Produkte aus dem Bienenvolk
+ Bienenweide
+ Bienengesundheit

Ihr könnte zu den jeweiligen Kategorien eigene Themenbereiche als Unterkategorien einstellen und so über diese Thematik euch austauschen! 

SCHAU DOCH GLEICH MAL REIN ⇒

Umfrage zur Sommerernte

Die diesjährige Honigernte dürfte bei den meisten Imkern abgeschlossen sein. Wie in den Vorjahren will das Fachzentrum Bienen und Imkerei in Mayen eine Statistik über die Ernteergebnisse des Sommers und die Vermarktungssituation erstellen.

Mayen schreibt:
“Durch Beantwortung der folgenden “Blitzumfrage” können Sie uns helfen, einen Überblick zu erhalten, der Informationen über regionale Besonderheiten und Unterschiede liefert, dazu bitte am Ende auch die Angaben zum Bundesland und ggf. Regierungsbezirk beantworten.
Bitte antworten Sie auch, wenn Sie nicht geerntet haben. Auch dass ist eine wichtige Information für uns.
Wir werden die Ergebnisse wie immer im Infobrief Bienen@Imkerei veröffentlichen.
Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen!

Dr. Christoph Otten
DLR Westerwald-Osteifel
Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen”

Hier geht´s zur Umfrage:
http://www.onlineumfragen.com/login.cfm?umfrage=79977

Umfrage Frühtrachternte 2017

Hier gehts zur Umfrage >

Mayen – Die Frühtrachternte dürfte in den meisten Regionen Deutschlands und angrenzenden Ländern abgeschlossen sein. Wie in den Vorjahren wollen wir eine Statistik über die Ernteergebnisse erstellen.
Durch Beantwortung der folgenden anonymen “Blitzumfrage” können Sie uns helfen, einen ersten Überblick zu erhalten, der Informationen über regionale Besonderheiten und Unterschiede liefert. Wir werden die Ergebnisse im Infobrief veröffentlichen.

Hinweis: Sollten Sie verschiedene Bienenstände getrennt bewerten wollen, beantworten Sie die Umfrage für jeden Bienenstand neu.

Bitte antworten Sie auch, wenn Sie keinen Honig ernten konnten. Hier dann auch bitte die dann noch folgenden Fragen beantworten, damit wir eine räumliche Zordnung vornehmen können.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen!

Autor
Dr. Christoph Otten
DLR Westerwald-Osteifel
Fachzentrum Bienen und Imkerei, Mayen

Kontrollwaage für abgefüllte Honiggläser

Ab Samstag den 24.06.2017 steht unsere neue geeichte Kontrollwaage zur Nutzung bereit. Umfangreiche weiterführende Informationen findet ihr im Internen Bereich.

Dort sind auch einige Hintergrundinformationen zur Thematik „Fertigpackungen“ und zum „Mess- und Eichwesen“ eingestellt. Auch findest du dort die zu führenden Prüfprotokolle zur eigenen Nutzung als Datei hinterlegt.

KERN FFN-N

Honigprämierung

Wir Imker erzeugen ein Naturprodukt, welches den höchsten Qualitätsanforderungen entspricht. Wer mag kann sich mit seinen Honig einer Honigbewertung mit Honiganalyse stellen, an deren Ende eine Prämierung in den Stufen Gold, Silber oder Bronze stehen kann.

Der Imkerverband Rheinland e.V. bietet dieses Jahr erstmalig neben einer Prämierung von Honig im D.I.B.-Glas auch eine Prämierung von Honig in Neutral-Glas an.
Damit können nun alle Imker an einer solchen Honigprämierung teilnehmen.

Auszug aus den Vorgaben und Anforderungen an die Honiglose:

  • ein Honiglos besteht aus vier befüllten, einheitlichen Honiggläsern mit einem Nettofüllgewicht/Nettoinhalt von mindestens 500 g Honig pro Glas;
  • es sind ausschließlich 500 g-D.I.B-Gläser mit dem aktuellen Markenzeichen des Deutschen Imkerbundes e.V. oder 500 g-Neutralgläser mit Plastik- oder Metalldeckel (mit oder ohne neutraler Deckeleinlage) bzw. Twist-Off-Deckel zu verwenden;
  • der Honig muss aus deutscher Ernte in 2017 stammen und darf noch nicht an einer Prämierung teilgenommen haben
  • Abgabefrist für Frühtrachtlose: 07.07.2017
  • Abgabefrist für Sommertrachtlose: 01.09.2017….

Weiterführende Informationen findet ihr in den folgenden Informationsschreiben des Imkerverbandes Rheinland e.V.

2017-03-14-Honigprämierungsrichtlinien-2017
2017-03-14-Honigprämierung-Anforderung
2017-03-14-IVR-Prüfschema-für-HONIG

Honiglehrgang mit D.I.B. – Fachkundenachweis

04.03.2017 von 09.00 bis 16.00 Uhr im Umweltzentrum im Friesheimer Busch.

Die Teilnahmegebühr beträgt 25,00€ inklusive kleinem Imbiss / Snack.
(Anmeldung erforderlich bei Andrea Schmidt)!!!
Die Teilnahmegebühr ist im Voraus bis zum 31.01.2017 auf das Konto des Imkerverein Erftstadt zu überweisen.

In dem Lehrgang werden die „Qualitätsanforderungen für Deutschen Honig gemäß den Warenzeichenbestimmungen des Deutschen Imkerbundes e. V.“ vermittelt. Er schließt mit einer Prüfung ab. Es wird damit der Fachkundenachweis für Honig erbracht.

Zertifikat: Nach der Teilnahme am Lehrgang und einer erfolgreichen Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen ein Zertifikat des D.I.B.. Dieser Fachkundenachweis berechtigt zur Führung der Warenzeichen des D.I.B., d.h. die D.I.B.-Gewährverschlüsse können von Mitgliedern bestellt und auf dem Glas des D.I.B. verwendet werden.